Girl’s Day auf Schloss Birlinghoven

Mädchen für Männerberufe begeistern: Das ist die Aufgabe des alljährlichen Girl’s Days. An dem wir auch 2017 mit dem ortsbasierten Spiel „Zwergenwelten“ bei Fraunhofer FIT wieder mitgewirkt haben. Mit Erfolg, denn die jungen Teilnehmerinnen erkundeten das Gelände, verbesserten ihrem Umgang mit dem Smartphone ebenso wie ihr Zwergenwissen. Und diskutierten anschließend mit uns über aktuelle Spieltheorien.Das Projekt Zwergenwelten haben wir als „Museumsratten“ (eine kleine Hommage an unsere Zusammenarbeit mit der Augsburger Puppenkiste) begonnen. Seit ihrer 2. Station läuft die Ausstellung auf Schloss Drachenburg, im Bilderbuchmuseum, auf Schloss Neuenbürg und bei allen weiteren Stationen unter 56m.

Albert, Albert und kein Ende

Ein Erfolgsgeschichte, ein Longseller: die Wissensreihe rund um Albert E. ist bereits seit Jahren auf dem Markt. Und eine Ende ist nicht abzusehen. Denn die Themen gehen den Machern nicht aus. Und Team-Mitglied Matthias Langer hat nach wie vor viel Spaß an der Gestaltung. So auch bei der Sonderedition: geballtes Wissen in zwei Boxen!

Passt unter jeden Weihnachtsbaum

Infotainment für junge Leser: Dieser Atlas enthält alle Flaggen der Welt und viele weitere Bilder als Sticker – das sind insgesamt über 250 Stück. Matthias Langer, der das Buch gestaltete, hat selbst noch Neues dabei gelernt: „Es gibt nur eine Flagge auf der Welt, die nicht rechteckig ist.“ Welche das ist, erfährt man im Flaggenatlas. Der außerdem Wissenswertes über alle Kontinente, Länder und deren Bewohner darbietet. Und am Ende des Buches kann jeder Leser dann seine eigene Flagge zusammenstellen.

Schloss Drachenburg im Hochzeitsfieber

Nach den „Zwergenwelten“ nun unsere zweite Ausstellung auf Schloss Drachenburg: Sie trägt den Titel „Märchenhochzeiten“. Und so entstand sie: Märchen enden sehr oft mit einer Heirat, die Drachenburg ist eine begehrte Location für den „schönsten Tag des Lebens“ – was lag also näher, als beiden zusammenzufügen. Dank des Puk in Bad Kreuznach können wir – neben einer gezielten Auswahl an Begleitern aus dem Kinderzimmer – auch zahlreiche Künstlerpuppen zeigen. Allen voran unser Amor aus der Hand von Andreas Becker!

Nicht nur zur Weihnachtszeit

Für die ITB in Berlin wünschte sich Schloss Drachenburg einen „Hingucker“. Da die Weihnachtsgeschichte von Charles Dickens alljährlich die „Einzigartige Weihnachtszeit“ (ein wirklich außergewöhnlicher Weihnachtsmarkt und Publikumsmagnet) prägt, haben wir dazu passend eine Vitrine gestaltet. Die gefiel so gut, dass sie nun ganzjährig in der Vorburg zu sehen ist!

 

Zwergenwelten auf Schloss Drachenburg

Museumswichtel auf der DrachenburgZugegeben, er fühlt sich fast wie ein Schloss-Herr: Unser Museumswichtel, der die Besucher von Schloss Drachenburg schon im Eingangsbereich empfängt. Heute hat er sich mal ins Grüne außerhalb begeben, um die wunderbare Weitsicht zu zeigen. An manchen Tagen kann er sogar bis hin zum Kölner Dom schauen, das hat er uns begeistert berichtet.

Natürlich ist er nicht alleine angereist. In 7 Hütten (oh ja, wir haben die magische Zahl beachtet) und in der Wagenhalle kann man all seine Freunde von der Ausstellung Zwergenwelten besuchen. Und nicht nur das: Auch von Schloss und Park schwärmt er immerzu. Und von einem Auto, das er gerne selbst steuern würde … doch dazu sind die Beine wohl nicht lang genug.

Als Autofahrer nicht abgeneigt ...

Als Autofahrer nicht abgeneigt …

 

Nikolaus-Ecke in den Köln Arcaden

Seit einer Woche steht sie da: Die Installation, in der Nikolaus, Geschichtenerzähler und Märchenfee die Kinder verzaubern werden. Entworfen und gebaut wurde sie vom 56m-Mitglied Hannes Lutze. Unterstützt wurde er dabei von der Malerin und Requisiteurin Nadine Normann und dem Dekorationsbauer Guido Bierik. Aktuelle Veranstaltungen und Bilder posten die Köln Arcaden jeweils auf Facebook.

Hier ein paar Impressionen:
ErzeckeTotaleSeitlich2ErzeckeTotaleSeitlichErzeckeAussBlickvonLinksBesonderes Highlight ist übrigens das „Schneefenster“: Schaut man näher hin, sieht man im Hintergrund den Kölner Dom, davor rieseln kleine Flocken permanent an den Scheiben vorbei. Vielleicht ein gutes Omen für eine weiße Weihnacht 2014!

Zwerge im Münsterland und Ruhrgebiet

Die regionalen Zwergengeschichten sind sehr unterschiedlich: Während im Münsterland die „Ho-Ho-Männeken“ ihr Unwesen trieben, fühlten sich an Rhein und Ruhr oftmals Deich-Zwerge für die Sicherheit der Menschen bei Hochwasser verantwortlich.
Die Resonanz auf unsere Besuche mit den „Zwergen im Koffer“ waren in Oelde und Duisburg jedoch sehr ähnlich. Das lag sicherlich an den vielen Exponaten, die wir den Senioren an die Hand gaben. Mit denen sie sich an ihre Kindheit und Jugend ebenso erinnerten, wie an ihre Zeit als Eltern oder Großeltern beim Erzählen (oder Vorlesen) der bekannten Märchen: von Schneewittchen und den 7 Zwergen, Rumpelstilzchen, Schneeweißchen und Rosenrot, dem Däumeling oder Däumelinchen und vielen, vielen mehr.

So kam unser Besuch in der Senioren-Wohngemeinschaft St. Franziskus in Oelde an:
Zwergenwelten in Oelde426

 

 

 

 

na haben Sie das Märchen erkannt?

Und hier Impressionen aus der Cordian Hausgemeinschaft in Duisburg:
COR_Duisburg_Zwerge_004a

 

 

 

 

 

Abpfiff – Fußball mal anders betrachtet

blogheader960x250pxEr ist seit einiger Zeit online – und wird nun auch eifrig gefüllt: Der Blog, der unsere Wanderausstellung begleitet. In ihm listen wir immer wieder die schönen Bilder und Geschichten auf, die uns bei unseren Recherchen begegnen. Auf dass unsere Ausstellungstafeln sich füllen und die Besucher erfreuen – trotz des vermeintlich ernsten Themas.

Gestaltet wurde der Header übrigens von Matthias Langer. Der Grafik-Designer ist nicht nur begeisterter Fan von Fortuna Köln, er ist dem Fußball auch beruflich verbunden. Wie seine Arbeit hier zeigt …

dfb